Zahlungsunfähigkeit

Insolvenzgrund. Der Schuldner ist zahlungsunfähig, wenn er nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen. Zahlungsunfähigkeit ist in der Regel anzunehmen, wenn der Schuldner seine Zahlungen eingestellt hat (§ 17 Insolvenzordnung). Neben der Überschuldung der zweite Fall, in dem der Geschäftsführer einer GmbH einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens – spätestens innerhalb von 3 Wochen - stellen muss, um sich nicht selbst strafbar zu machen und um der persönlichen Haftung zu entgehen. Richtungweisend für das Vorliegen einer Zahlungsunfähigkeit ist das Urteil des ... Read more
FOLLOW US
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.companies24.com/gruenderlexikon/schlagwort/zahlungsunfaehigkeit
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram