Eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA), die bei einer Betriebsprüfung festgestellt wird, kann für eine GmbH existenziell gefährlich werden, da Nachzahlungen auf Körperschaftssteuer, Solidaritätszuschlag und Gewerbesteuer und ggf. Zinsen fällig werden können. Denkbar ist eine vGA immer dann, wenn die GmbH Zahlungen an Gesellschafter oder nahe Verwandte leistet. Gesetzlich definiert ist die vGA nicht, die Rechtsprechung hat aber folgende Kriterien festgelegt

Finanzamt-Steuern

Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA)

Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) Eine verdeckte Gewinnausschüttung…