Körperschaftsteuer

Die Körperschaftsteuer muss von Kapitalgesellschaften – wie der GmbH, der UG (haftungsbeschränkt), der AG oder Genossenschaften – gezahlt werden. Die Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer ist das zu versteuernde Einkommen innerhalb eines Kalenderjahres. Der steuerliche Gewinn wird durch eine Bilanz und die GuV ermittelt. Ergibt sich ein Verlust, der sogenannte „Verlustvortrag“, so kann dieser in den kommenden Jahren auf den Gewinn steuermindernd angerechnet werden. Bei der Körperschaftsteuerpflicht wird zwischen beschränkter und unbeschränkter Steuerpflicht differenziert. Bei der beschränkten Steuerpflicht sind Kapitalgesellschaften nur mit den inländischen ... Read more