Variabler Handel

Variabler Handel Im Gegensatz zum Kassamarkt werden im variablem Handel börsentäglich so viele Kurse ermittelt, wie Abschlüsse in dem betreffenden Wertpapier zustande kommen. Read more

VC-Gesellschaft

Venture Capital Gesellschaft, die den Unternehmen, insbesondere jungen Unternehmen, Eigenkapital zur Verfügung stellen. Read more

VDAX

Volatilitäts-DAX. Index, der die Schwankungsbreite am deutschen Aktienterminmarkt mit einer Restlaufzeit von drei Monaten misst. Read more

Venture Capital

Risikokapital zur Finanzierung neuartiger, riskanter und zugleich zukunftsträchtiger und chancenreicher Projekte oder Technologien. Auch Wagnis- oder Risikokapital genannt. Wird in den USA nur als Bezeichnung für die Finanzierung von schnell wachsenden Unternehmen in der Frühphase verwendet - in Europa dagegen manchmal als »Sammelbegriff« für alle Finanzierungsarten. Read more

Venture Capital / Risikokapital

Venture Capital, auch Risikokapital oder Wagniskapital genannt, wird für einen gewissen Zeitraum von sogenannten Venture Capital-Beteiligungsgesellschaften in junge, zukunftsträchtige Start-ups eingebracht, die nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfügen. Das Venture Capital ist ein zinsfreies und rückzahlungsfreies Kapital. Für das Venture Capital verlangen Beteiligungsgesellschaften in der Regel keine Sicherheiten, sondern erhalten Informations-, Kontroll- und Mitspracherechte, um ihr wirtschaftliches Risiko zu minimieren. Ziel des Kapitalgebers ist, mit seinem Know-how und seinen Branchenkenntnissen das Unternehmen in den ersten Jahren in seiner Unternehmensentwicklung zu unterstützen ... Read more

Venture Capital Fonds

Venture Capital Fonds Fonds, aus dem das Kapital für die Investments bereitgestellt wird. Investoren des Fonds sind sowohl institutionelle Anleger (Kreditinstitute, Versicherungen, Staat, Pensionsfonds) als auch Privatpersonen. Read more

Venture Capital-Beteiligung

Eine VC-Gesellschaft beteiligt sich mit Kapital gegen Gesellschafteranteile am Unternehmen. In der Regel sind es Minderheitsbeteiligungen von bis zu 49%. Zielsetzung ist, die Anteile nach einigen Jahren gewinnbringend zu verkaufen, denn nur dann hat sich das Investment gerechnet. Read more

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

Bei den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen handelt es sich um offene Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber Gläubigern wie zum Beispiel Lieferanten oder anderen in Anspruch genommenen Leistungen. Read more

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten

Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind offene Forderungen an das Unternehmen seitens der Banken für gegebene Kredite und Darlehen. Read more
Finanzamt-Steuern

Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA)

Verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) Eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA), die bei einer Betriebsprüfung festgestellt wird, kann für eine GmbH existenziell gefährlich werden, da Nachzahlungen auf Körperschaftssteuer, Solidaritätszuschlag und Gewerbesteuer und ggf. Zinsen fällig werden können. Denkbar ist eine vGA immer dann, wenn die GmbH Zahlungen an Gesellschafter oder nahe Verwandte leistet. Gesetzlich definiert ist die vGA nicht, die Rechtsprechung hat aber folgende Kriterien festgelegt: Die Zahlung ist durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst. Das ist insbesondere der Fall, wenn Fremde Leistungen dieser Art nicht oder nicht ... Read more
Page 1 of 3123
FOLLOW US
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.companies24.com/gruenderlexikon/prefix:v
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram