Haftung

Unter Haftung versteht man das Einstehen gegenüber Schuldverhältnissen mit dem eigenen Vermögen in Bezug auf Steuerschulden eines Unternehmens. Die persönliche Haftung des Director gegenüber der Gesellschaft kann sich aus einer Verletzung der Treue- und Sorgfaltspflichten sowie der gesetzlichen Pflichten ergeben. Jede natürliche und juristische Person, die den Haftungstatbestand erfüllt, kann Haftungsschuldner sein. In welchem Umfang Gesellschafter haften, hängt von der jeweiligen Rechtsform ab. Bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) haften die Gesellschafter nicht mit ihrem persönlichen Vermögen, sondern nur mit den ... Read more

Haftungsbeschränkt ( siehe UG)

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ist eine Alternative zur klassischen GmbH, bei der das Stammkapital nur mindestens einen Euro betragen muss. Für die UG (haftungsbeschränkt) gilt, genau wie für die GmbH, das GmbH-Gesetz. Die Haftungsbeschränkung entsteht mit der erfolgreichen Eintragung in das Handelsregister. Die UG (haftungsbeschränkt) selbst haftet aber mit ihrem Gesellschaftsvermögen, und zwar mit dem gesamten Vermögen und nicht nur mit dem Stammkapital. Read more

Haftungsbeschränkung

Haftungsbeschränkung Die beschränkte Haftung ist die gesetzlich festgelegte Reduzierung des Haftungsumfanges. Dies bedeutet, dass ein Gesellschafter mit beschränkter Haftung nicht vollständig für die Gesellschaft haftet, sondern nur bis zur Höhe seiner zu Anfang erbrachten Einlage (GmbH). In der KG kann nur ein Teil der Gesellschafter beschränkt werden, während die anderen Gesellschafter unbeschränkt mit ihrem Vermögen haften müssen. In der 1999 abgeschafften Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit beschränkter Haftung (GbRmbH) war die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Da lange Zeit umstritten war, ob die ... Read more

Haftungskapital

Haftungskapital Das Haftungskapital ist der Betrag, bis zu dessen Höhe ein Unternehmen gegenüber den Gläubigern haftet. Bei Kapitalgesellschaften ist die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt, bei Personengesellschaften haften die (vollhaftenden) Eigentümer zusätzlich mit ihren Privatvermögen. Das Haftungskapital besteht aus Eigenkapital und anderen Vermögensgegenständen - bei Personengesellschaften die von den persönlich haftenden Gesellschaftern geleistete Einlage und zur Verfügung stehendes Privatkapital. Als Haftungskapital im weiteren Sinne können auch reale Kreditsicherheiten (z.B. Grundstücke, Gebäude) oder die verbrieften Kreditsicherheiten (z.B. Grundschuld, Eigentumsvorbehalt) von Vermögensgegenständen gezählt werden, das ... Read more

Handelsbilanz

Die Handelsbilanz ist die Bilanz eines Unternehmens nach den Ansätzen des Handelsgesetzbuches (HGB). Im HGB befinden sich viele Vorschriften zum Ansatz von Aktiva und Passiva, zur Bewertung und auch ein Gliederungsschema für die Bilanz und die G+V-Rechnung ist dort aufgeführt. Unternehmen, die nur in Deutschland tätig sind, stellen ihre Bilanz nach den Regeln des HGB auf. Internationale Unternehmen, insbesondere Großunternehmen oder börsennotierte Unternehmen stellen ihr Bilanz nach den internationalen Rechnungsstandards auf. Die internationalen Bilanzierungsregeln sind sehr komplex und viele Steuerberater, die ... Read more

Handelsergebnis

Handelsergebnis Das Handelsergebnis ist in der Gewinn- und Verlustrechnung auf Basis des mark-to-market-Ansatzes ermittelter Saldo der Erträge und Aufwendungen aus dem Eigenhandel in Wertpapieren, Finanzinstrumenten, Devisen und Edelmetallen. Außerdem werden vom Eigenhandel induzierte Zins- und Dividendenerträge sowie die Refinanzierungskosten für die Bestandshaltung einbezogen. Read more

Handelsgesetzbuch (HGB)

Das Handelsgesetzbuch, kurz HGB, ist eine der wichtigen Rechtsgrundlagen für denjenigen Existenzgründer, der mit seiner zukünftigen Selbstständigkeit einen Handel betreiben möchte. Das HGB ist in seiner ursprünglichen Fassung am 1. Januar 1900 in Kraft getreten. Seitdem wurde es mehrfach geändert und ergänzt. Für den Kaufmann ist das HGB neben dem BGB, dem Bürgerlichen Gesetzbuch, vor allem dann von Bedeutung, wenn er sich nicht als Einzelunternehmer, sondern mit einer Gesellschaft selbstständig macht. Auch für die Offene Handelsgesellschaft, die OHG, für die Kommanditgesellschaft ... Read more

Handelsregister

Das Handelsregister ist ein öffentliches, elektronisches Register (§ 8 HGB), in dem sich bestimmte Kaufleute und Handelsgesellschaften unter ihrem Firmennamen eintragen müssen. Das Handelsgesetzbuch (HGB) regelt die Eintragungen in das Handelsregister und hat seine rechtlichen Grundlagen in den §§ 8 bis 16 HGB. Ein allgemeines Handelsregister gibt es nicht, stattdessen werden die Handelsregister nach Regionen geführt. Mit der Eintragung in das Handelsregister wird die Unternehmensform überhaupt erst rechtsfähig. Die Eintragung der Firma erfolgt entweder in Abteilung A oder Abteilung B: Handelsregister Abteilung ... Read more

Handelsregister{nummer)

Das Handelsregister ist ein öffentliches Verzeichnis in dem angemeldete Kaufleute eines bestimmten geografischen Raums registerlich eingetragen sind. Es führt Informationen über Firmenname, Sitz, Niederlassungen, Gegenstand des Unternehmens etc. Jeder eingetragenen Person/Unternehmen wird eine eindeutige Nummer zugeordnet, die Handelsregisternummer. Read more

Handlungsvollmacht

Besondere Form der Vollmacht. Der Umfang der Vollmacht kann beliebig bestimmt, insbesondere auf einzelne oder bestimmte Rechtsgeschäfte beschränkt werden. Read more
Page 1 of 3123
FOLLOW US
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.companies24.com/gruenderlexikon/prefix:h
Twitter
YouTube
LinkedIn
Instagram