Existenzgründung und der Schritt in die Selbstständigkeit.

Bei dem Schritt in die Selbstständigkeit und der damit verbundenen Existenzgründung reicht es nicht – nur – eine Geschäftsidee zu haben! Ein Businessplan, ein Marketingplan und ein solides Finanzierungskonzept sollte ebenso vorhanden sein. Diese Grundlagen sind notwendig um sich mit der Geschäftsidee auseinanderzusetzen und somit die Realisierbarkeit der Selbstständigkeit zu überprüfen.

Neben diesem benötigten Fachwissen in Bereichen der Finanzierungsplanung, Investitionsrechnung oder Marketing, sollte auch eine entsprechende unternehmerische Persönlichkeit vorhanden sein. Der Begriff ist wirtschaftlich gleichbedeutend mit dem der Unternehmensgründung, allerdings bezeichnet man mit dem Begriff vorwiegend Einzelpersonen, die sich selbstständig machen wollen.

Die “Qual der Wahl” – Wir beraten Sie vor bzw. bei Ihrem Vorhaben, ein Unternehmen zu gründen und finden unter dem Aspekt des Geschäftszweckes, des Risikos und des zur Verfügung stehenden Kapitals, gemeinsam mit Ihnen eine geeignete Rechtsform für Ihr Unternehmen.

Ordern Sie das “BERATUNGS-MANDAT”, wenn Sie unsicher sind und sich über die zur Verfügung stehenden Rechtsformen informieren wollen. Gern können Sie im Anschluss einer Beratung Ihr Geschäftskonzept auf die Machbarkeit analysieren bzw. prüfen lassen.

Analyse

  • der IST-Situation des/der Geschäftsführer(s) und des/der Gesellschafter(s)
  • des Gründungsvorhabens unter Berücksichtigung der Zielsetzung
  • der Haftungsrisiken
  • des geeigneten Haftungs- & Stammkapitals

Getreu diesem Motto, beraten wir Sie

  • bei der Wahl der Rechtsform
  • bei der Wahl des Firmennamens
  • bei der Sicherung von Domains
  • bei der Wahl eines geeigneten Standortes
  • bei Fragen zur nationalem & internationalen Markeneintragung
  • bei den ersten Schritten zur Umsetzung der Gründung

Unser Honorar beinhaltet eine ausführliche persönliche Beratung (2 Stunden) in unserem Büro in Hannover oder London. Unsere Berater sind gestandene Profis die seit 1995 mehrere tausend Unternehmensgründungen realisiert und begleitet haben.

Eine rechtliche und steuerliche Beratung kann und soll hierbei nicht Gegenstand des Gespräches sein. Wenn dies trotzdem gewünscht ist, kann Ihr Rechts- oder Steuerberater gern hinzugezogen werden. Alternativ stellen wir – aus unserem Netzwerk – den Kontakt zu geeigneten Kanzleien her, mit denen Sie die rechtlichen und/oder steuerlichen Aspekte Ihres Vorhaben – vor oder nach einer Gründungsberatung – besprechen können.

Beratungsauftrag [PDF]

Bei Fragen zum Auftrag oder zum Honorar nehmen Sie bitte einfach mit uns Kontakt auf.

PS: Unser Honorar wird bei anschließender Auftragserteilung bei den Gründungskosten angerechnet.

Ihr Unternehmen/Idee braucht Förderung?

Die NBank ist die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen, die spezielle Förderprogramme nur unter der Vorraussetzungen fördert, dass der hinzugezogene Berater in der NBank-Beraterbörse akkreditiert ist.

Beratungszuschüsse für junge Unternehmen in der Nachgründungsphase gibt es im Rahmen des sogenannten Gründercoaching Deutschland. Die NBank unterstützt z.B. nicht nur junge Unternehmen, die einen Unternehmensberater als Coach in der so genannten Nachgründungsphase verpflichten, sondern sie zahlt unter bestimmten Bedingungen auch, wenn im Bereich der Außenwirtschaft, des Marketings, bei Design-, Nachfolge- oder Beteiligungsfragen Berater konsultiert werden.

Beratungsförderung gibt es im Rahmen des so genannten „Runden Tisches” der IHK Hannover. Dabei kann ein Betreuer eingeschaltet werden, der ein in Schwierigkeiten geratenes Unternehmen vor Ort analysiert. Das betroffene Unternehmen zahlt lediglich die Fahrtkosten.

Suchen Sie Rat in einem Bereich der nicht von der NBank abgedeckt wird? Zuschüsse gibt es dann zwar nicht durch die Förderbank des Landes, aber möglicherweise ist eine Unterstützung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) möglich, da diese Einrichtung auch allgemeine betriebswirtschaftliche Beratungen bezuschusst.

GRATIS | Wenn Sie noch nicht in unserem kostenlosen Newsletter angemeldet sind, melden Sie sich jetzt gleich an und informieren Sie sich, wie Sie kostspielige Fehler in der betrieblichen Praxis vermeiden und mögliche Haftungsrisiken umgehen können.