Der Business-Plan – Grundlage des Unternehmens

Das Erstellen eines professionellen Businessplanes sollte bei jeder durchdachten Unternehmensgründung eingeplant sein. Die genaue Planung einer Existenzgründung und das Erarbeiten eines Businessplanes kann Zeit gespart und Fehler in der Gründungs- und Aufbauphase des Unternehmens vermieden werden. Ein durchdachter Businessplan gibt Auskunft über den Erfolg der Geschäftsidee und zeigt deren wirtschaftliches Potential.

Was ist eigentlich ein Business-Plan?

Der Businessplan oder Geschäftsplan ist die schriftlich ausgearbeitete Geschäftsidee. Der Businessplan dient hierbei als Grundlage für eine erfolgreiche Gründungsphase und ist zudem das wichtigste Informationsblatt für Banken und potentielle Investoren und private Geldgeber denn im Businessplan wird dargelegt, welcher Kapital- und Wareneinsatz nötig ist. Dabei werden verschiedene Aspekte wie die Marktsituation, Finanzen sowie die Zielgruppe näher betrachtet. Der Businessplan sollte bereits im Vorfeld der Gründung erstellt werden und die Vor- und Nachteile der geplanten Existenzgründung beleuchten. Erst wenn der Businessplan der Geschäftsidee Erfolg voraussagt, sollte die Gründungsphase eingeleitet werden.

Muss ein Businessplan erstellt werden?

Im Grunde erstellen Sie einen Businessplan in erster Linie für sich selbst als Orientierungshilfe für Ihre Geschäftsidee, denn die Erstellung eines Businessplanes ist weder für juristische Personen (Limited, UG (Mini-GmbH), AG) noch für Einzelunternehmen vorgeschrieben. Es besteht also keine Plicht einen Businessplan zu erstellen. Wir empfehlen jedoch jedem Gründer die Erstellung eines Businessplanes, denn hierbei wird kann bereits im Vorfeld einer Gründung die aktuelle Marktsituation und eventuelle Konkurrenten betrachtet und somit die Chancen für die eigene Geschäftsidee ausgelotet werden. Außerdem dient der Geschäftsplan dazu, sich selbst mit der eigenen Geschäftsidee auseinanderzusetzen um eventuell notwendige Investoren vom eigenen Projekt überzeugen zu können.
Der Businessplan dient vor allem in der Phase der Erstellung – also in der Regel noch vor der Gründung – als Wegweiser, zeigt er doch gerade in dieser Phase, ob das geplante Projekt mit den vorhandenen Mitteln überhaupt realisiert werden kann. Allein aus diesen Gründen sollte jeder Gründer einen Businessplan erstellen oder einen Businessplan erstellen lassen.

Businessplan – wichtig für Behörden, Geldgeber und Sie selbst!

In der Regel wird ein Businessplan vor allem dann benötigt, wenn andere (fremde) von der Tragfähigkeit des Vorhabens überzeugt werden müssen.

  • Businessplan & Agentur für Arbeit
    Wer sich aus der Arbeitslosigkeit in die Selbständigkeit wagt, muss einen Businessplan vorlegen,
    um den Gründungszuschuss beantragen zu können.
  • Businessplan für Investoren
    Viele Geldgeber sind erst durch einen Businessplan von einer Geschäftsidee zu überzeugen.
    Bei Banken oder Eigenkapitalgebern ist die Vorlage eines Businessplanes zwingend notwendig.
    Vor allem der Finanzplan wird hier besonders genau unter die Lupe genommen.
  • Businessplan für Förderbanken
    Wer Fördermittel erhalten möchte, muss einen Businessplan vorweisen können.
  • Businessplan für Geschäftspartner
    Auch zukünftige Geschäftspartner (z.B. Lieferanten, Speditionen)
    verlangen hin und wieder nach einem Businessplan.
    Es wäre ärgerlich, würde eine Kooperation aufgrund eines fehlenden Businessplanes nicht zustande kommen.

Inhalt eines Businessplans

Der Businessplan sollte folgende Punkte umfassen:

  • Geschäftsidee
    Hier sollte das Projekt genauer beschrieben und für einen Dritten verständlich erklärt werden.
  • Gründerprofil
    Es sollten fachliche und persönliche Voraussetzungen sowie Branchenerfahrung
    des Gründers und der beteiligten Personen erläutert werden.
  • Markteinschätzung
    Die Chancen des neuen Unternehmens am Markt und das Marktpotential sollten kurz und prägnant
    unter die Lupe genommen und bestenfalls anhand einer Marktanalyse gezeigt werden.
  • Unternehmensorganisation
    Hier werden Personalstruktur, Rechtsformwahl, Ablauforganisation und Aufgabenverteilung beschrieben.
  • Finanzwirtschaftliche Planung
    Unter diesen Punkt gehören die Kapitalbedarfsplanung, Umsatz-
    und Rentabilitätsvorschau sowie ein Liquiditätsplan.

Businessplan erstellen – Wer hilf?

Die Erstellung eines Businessplanes kann der entscheidende Erfolgsfaktor für die Umsetzung der Geschäftsidee sein. Dabei sind neben den bereits genannten Wesentlichen auch viele kleine Dinge zu beachten. Gerade wenn es darum geht, mögliche Investoren, Banken oder Handelspartner vom eigenen Konzept zu überzeugen sollte auf die Erstellung eines Businessplanes nicht verzichtet werden. Wenn der Start des neuen Businesses nach Plan verlaufen soll, beauftragen Sie einen unserer Mitarbeiter mit dem Erstellen eines Businessplanes, der sowohl Geldgeber als auch potentielle Geschäftspartner von Ihrem Projekt überzeugen wird. Nutzen Sie diese Möglichkeite und lassen Sie sich jetzt einen professionellen Businessplan erstellen!